Neuigkeiten rund
um die SIMAKOM.

Sensationeller Erfolg an den eidg. Prüfungen

Lara Zurmühle ist die Beste Verkaufsfachfrau der Schweiz 2020. Auch weitere Studierende der SIMAKOM Marketingfachschule räumen dieses Jahr bei den eid­genössischen Prüf­ungen eben­falls wieder ab.

Wir gra­tu­lieren allen erfolg­reichen Marketing- und Verkaufs­fach­leuten bzw. Verkaufs­leiter/innen und unseren Do­zierenden zu dieser sensatio­nellen Leis­tung.

 

SIMAKOM ERFOLGSQUOTEN 2020

Marketing­fachleute 86% (eidg. 71%)
Verkaufs­fachleute 76% (eidg. 61%)
Verkaufs­leiter/innen 77% (eidg. 63%)

 

Speziell erwähnen möchten wir folgende Personen, welche Heraus­ragendes ge­leistet haben:

 

Verkaufsfachleute mit eidg. Fachausweis

Lara Zurmühle
Beste Verkaufs­fachfrau 2020 der Schweiz
mit der Gesamtnote von 5.1

Alexander Bachmann
Beste eidg. Prüfung bei den Verkaufs­fachleuten
im Prüfungsteil Rollen­spiel und nominiert für die
beste Gesamtprüfung der Verkaufsfachleute

 

Verkaufsleiter/innen mit eidg. Diplom

Anna Dittli
Beste eidg. Prüfung bei den Verkaufs­leiter/innen
im Prüfungsteil Integrative Fall­studie Konzept
nominiert:
- für die beste Gesamt­prüfung der Verkaufs­leiter/innen (2. Rang)
- für die beste Prüf­ung im Prüfungs­teil inte­grative Fall­studie Analyse

Daniela Steffen
Beste eidg. Prüfung bei den Verkaufs­leiter/innen
im Prüfungs­teil Inte­grative Fall­studie Analyse
nominiert:
- für die beste Gesamt­prüfung der Verkaufs­leiter/innen (3. Rang)
- für die beste Prüfung im Prüfungs­teil Situative Fragen Marketing und Verkauf

Lars Sicher
Nominiert für die beste Prüfung
im Prüfungs­teil Fachg­espräch mündlich

 

Zurück

Die ehemaligen Absolventen David Schott und Vasco Cavaleri lancieren erfolgreich den Instagram-Kanal «Finanzzeitung».

Sowohl ein physischer Präsenz­unterricht wie auch ein virtueller Unter­richt haben eine Daseins­berechti­gung. Aus diesem Grunde ver­einen wir das Beste aus beiden Unterrichts­arten.

Am 16.  März hatte der Bundesrat entschieden, dass sofort alle Schulen geschlossen werden müssen. Aufgrund unserer Infrastruktur und den Vorbereitungen konnten wir bereits am 17. März die Bildungsgänge virtuell durchführen.